zum Inhalt springen

2. Leipziger BIM-Fachtagung

|| 2. Leipziger BIM-Fachtagung ||

Datum: 27.04.2016

Ort: Bauakademie Sachsen (Standort Leipzig), Heiterblickstraße 35, 04347 Leipzig

Zielstellung:

Building Information Modeling (BIM) beschreibt eine Methode der optimierten Planung, Ausführung und Bewirtschaftung von Gebäuden mit Hilfe von Software und wird sowohl die Arbeit von Planungsbüros als auch von Bauunternehmen, Wohnungsbaugenossenschaften, Wohnungsbau­gesellschaften u. a. nachhaltig verändern. Dabei geht BIM weit über die herkömmliche, computerbasierte dreidimensionale Gebäudesimulation hinaus. Durch die datenbankgestützte Verknüpfung von geometrischen, baustofflichen, wirtschaftlichen und sonstigen technischen Daten steht ein hocheffizientes Werkzeug zur Verfügung, mit dessen Hilfe z. B. Planungsänderungen sehr schnell und fehlerunempfindlich umsetzbar sind. Da BIM-basierte Planungen auch für die Bewirtschaftung von Bauwerken erhebliche Vorteile mit sich bringen, ist davon auszugehen, dass BIM in Deutschland schon in Kürze Standard bei der Planung von Bauwerken sein wird.

Die Fachtagung möchte einen Überblick über das breite Spektrum der Anwendung von BIM vermitteln sowie die zu erwartenden Auswirkungen diskutieren und zudem die Schnittstellen zwischen Planung, Ausführung und Bewirtschaftung verdeutlichen. Die einzelnen Fachthemen werden von renommierten Experten aus Forschung und Praxis vorgetragen. Die begleitenden Tagungsunterlagen sind für die weitergehende Beschäftigung mit der Thematik nützlich.

Programm:

08:30 Anmeldung / Tagungsunterlagen

09:00 Begrüßung

Prof. Dr.-Ing. Klaus Holschemacher, HTWK Leipzig

Dipl.-Ing. Michael Altmann, Vorstandsmitglied des

Bauindustrieverbandes Sachsen/Sachsen-Anhalt e.V.

 

BIM Einführung in Deutschland

  • aktueller Stand, internationaler Vergleich
  • Digitalisierung im Bauwesen: Herausforderung und Möglichkeiten

Dr. Jan Tulke, planen-bauen 4.0

 

Die BIM - Anwendung der DIN SPEC 91400 für die modellbasierte Kalkulation und Leistungsbeschreibung

  • Anwendung der neuen DIN SPEC 91400
  • Anforderungen und praktische Umsetzung
  • Kompatibilität zum Ausschreibungssystem STLB-Bau und zu ISO 16739

Dr. rer. oec. habil., Dipl.-Ing. oec. (Bau) Klaus Schiller

Dr.-Ing. Gerald Faschingbauer, Dr. Schiller & Partner GmbH

 

CADtoBIM - Einstieg in die digital vernetzte Planung

  • Herausforderungen zu Beginn des 21. Jahrhunderts
  • Chancen und Potenziale der Digitalisierung in Planungsprojekten
  • 100% BIM?
  • Szenarien und erste Schritte auf dem Weg von CAD zu BIM

Dipl.-Ing. (FH) Norbert Gräser

N+P Informationssysteme GmbH

 

BIM Methoden in der Bauausführung

  • modellbasierte Projektentwicklung
  • Anbindung von Baustellen und Vorfertigungsprozessen

B.Eng. Christian Boog, Firmengruppe Max Bögl

 

BIM in der Technischen Gebäudeausrüstung

  • Chancen und Risiken, Informationsmodelle
  • Grundlagen in der Informationstechnik und Datenmodellierung in der TGA

Dr.-Ing. Bernd Essig, SCHOLZE-LAVA Consulting GmbH

 

BIM im Stahlbau

  • Stahlbau als Vorreiter beim BIM-Einsatz
  • Erfahrungen aus dem Stahlbau für BIM
  • Datenaustausch

Dr.-Ing. Michael Huhn, Huhn EDV-Beratung

 

BIM Anwendungen bei Xella Baustoffe

  • BIM - Was Baustoffhersteller Ihnen für ein Projekt bereitstellen können
  • digitale Produktinformationen in jeder Projektphase durchgängig nutzbar
  • erste Erfahrungen im Tagesgeschäft mit BIM, was wird sich ändern und was bedeutet dies für einen Baustoffhersteller

Dipl.-Ing. M.Sc. (UK) Markus Heße, Xella Baustoffe GmbH

 

BIM in der Architektur: Daten, Wissen, Entwurf

  • gemeinsames Datenmodell als Basis interdisziplinärer Planung
  • Teilmodelle fügen sich zu Gesamtmodell
  • konsistente und verständliche Datenorganisation

Arch., M.A. Timo Kretschmer, HTWK Leipzig

 

BIM in der Aus- und Weiterbildung

  • interdisziplinäre Einführung in die BIM - Planungsmethode
  • Lehrangebote, BIM - Manager

Dipl.-Ing. Arch. André Pilling, DeuBIM GmbH

 

16.30 Uhr Ende

(Quelle: http://www.bauakademie-sachsen.de/)

Letzte Änderung: 15.4.2016
Logo: Member of European University Association   Logo: Zertifikat seit 2010 audit familiengerechte hochschule   Logo: Mitglied des Best Practice-Clubs Familie in der Hochschule   Logo: Deutschland STIPENDIUM wir sind dabei   Logo: WELTOFFENE HOCHSCHULEN – GEGEN FREMDENFEINDLICHKEIT   Logo: Metropolregion Mitteldeutschland